Das Krokodil unter der Brücke

Es gibt in Linz zwei Krokodile, das gelbe und das grüne. Im gelben liebt mann/frau zu speisen und das grüne liebt zu speisen – und dies vorzüglich in seinem angestammten Lebensraum “über” der Donau – die Linzer Eisenbahnbrück’n.

Viel G’riss und G’schrei ist um diese Brücke mit tausend Narben und tausend Kratzern und teilt die Linzer*innen in einige Lager.
Abreißen, einreißen, wegwerfen, verkaufen, in den Garten stellen, einschmelzen für die Waffenproduktion.
Das Klumpert muss weg sagen die einen – bewahren sagen die anderen.

Jo Strauss nimmt musikalisch dazu Stellung und Sonnenblut-Film begleitet ihn auf seinem letzten Weg über die Brücke.
Ein Augenzwinkern kann nicht schaden und die/der Frau/Herrgott wird ‘s schon richten – wenn ich da an das Musiktheater denke…

Eine kleine Anmerkung von Grünfeld: Nachdem die Wahlplakate die Linzer Eisenbahnbrücke zum Thema machen – wie wär ‘s mit diesem Lied als Wahlkampfsong?