Eferdinger Spargelsalat

Wenn von April bis Juni im Eferdinger Becken der Bio-Spargel geerntet wird, dann dreht sich in der Küche alles nur mehr um ihn. Frischer als hier ist er nirgendwo erhältlich wenn mann/frau schnell genug ist. In diesem Jahr hatte ich genau zweimal Glück. Herrlich frisch als Rohkostsalat und saftig obendrein. Eichblatt, Radieschen und Kresse harmonieren perfekt.

Spargelsalat

Zutaten (für zwei Personen)

6 Stangen grüner Spargel
2 Blätter weißer Eichblattsalat
4 Radieschen hauchdünn geschnitten

für die Dressing:
1 EL weißer Balsamico
1 EL Limettensaft, 1 Prise Rohrzucker
etwas Kräutersalz
1 Messerspitze süßer Senf
2 EL kaltgepresstes Leindotteröl

frische Kresse zum Bestreuen
frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung

Salat gut waschen und trockentupfen. Spargel abbrausen, im unteren Drittel der Stangen schälen. Mit dem Schäler längs einige dünne Locken abhobeln.  Die Stangen anschließend in sehr schräge dünne Scheiben schneiden. Die Köpfe etwas dicker, damit sie nicht zerfallen. Den Spargel und die Radieschenscheiben auf den Salatblättern anrichten.

Die Zutaten (ausgenommen das Öl kräftig) verrühren, wenn sich Zucker und Salz gelöst haben das Öl unterrühren. Den Salat mit der Dressing beträufeln und mit Kresse großzügig bestreuen. Frischen Pfeffer darüberma(h)len.

Und das kostbare zarte Grün aus Eferding genießen!

 

SKILLS