Heidelbeerschaum-Schnitten

Die Beerensaison ist eröffnet. Der milde Winter brachte die Sträucher dazu, früh Knospen anzusetzen. Die nachfolgende Kälte konnte den Beerenstäuchern offensichtlich nichts anhaben – die Ernte ist reich wie nie.
Wie jedes Jahr wird die Saison traditionell mit den nostalgischen Heidelbeerschaum-Schnitten eröffnet. Der Teig ist knusprig, der Schaum cremig und fruchtig süß.

Und passend zum nostalgischen Rezept, gebacken in der bodenständigen und trendigen Rein von Riess, heidelbeerblau und sahneweiß. Ein Vergnügen für alle Sinne!

Heidelbeerschaum-Schnitten

Das Rezept

Zutaten Teig (sablée sucré)

200 g Mehl (4-Korn-Mehl glutenfrei von Werz)
1 Prise Salz
Vanille
175 g Butter
75 g feiner Rohrzucker
2 Dotter

Zutaten Heidelbeerschaum

3 Eiklar
1 Prise Salz
1 Spritzer Limettensaft
100 g feiner Rohrzucker

 

Zubereitung

Für den Mürbteig das Mehl, Salz, Zucker, Vanille und gekühlte Butterwürfel mit den Fingerspitzen rasch verbröseln und die Dotter kurz einarbeiten. Den geschmeidigen Teig gleichmäßig als Boden in die Bratrein aus Emaille drücken.
Den Mürbteigboden im vorgeheizten Rohr mit Umluft bei mäßiger Hitze (170 Grad) hellgelb backen.

In der Zwischenzeit die Heidelbeeren in einem Sieb kurz abbrausen.

Aus dem Eiklar, Salz, Limettensaft und Zucker einen festen Schaum schlagen, die abgetropften Heidelbeeren unterheben.

Den vorgebackenen Boden aus dem Rohr nehmen und den Heidelbeerschaum gleichmäßig darauf verteilen. Die Ofentemperatur auf 125 Grad reduzieren und die Rein wieder hineinschieben.
Backzeit mindestens 20 Minuten wenn der Belag cremig bleiben soll – oder nach Belieben bis zum Baiser weiterbacken.

 

Heidelbeeren im Emaillesieb

Ein Emaillesieb mit liebevoll gestalteten Löchern, die zum Verweilen einladen. Schade, dass wir raus müssen. Hui! Das Wasser kommt!

RezeptDie gute Rein von Rieß

 


 

 

 

SKILLS