Kurdischer Griesskuchen

Sehr oft schon hat diesen Griess-Kuchen jemand zu einer Einladung mitgebracht. Dies ist eine kurdische glutenfreie Variante.

Wenn du Lust auf Besuch hast, dann backe diesen Kuchen und mach das Fenster weit auf! Dieser Duft!

Zutaten Kuchen

3 ganze Eier

1 Tasse* feiner Zucker/brauner Zucker gemischt

Vanille

Zitronenabrieb

1 Prise Salz

1 Tasse* Bio-Schafjoghurt und Sauerrahm-Gemisch

1 Tasse* Pflanzenöl (Rapsöl geschmackneutral)

1 Tasse* feiner Maisgrieß mit Buchweizenschrot gemischt

1 Teelöffel Weinstein-Backpulver

 

Zutaten Sirup

1 Tasse* Wasser

1 Tasse* feiner Zucker

Saft einer Zitrone

einige Tropfen Rosenwasser

gehackte Haselnüsse und Pistazien zum Bestreuen

125 ml Schlagobers geschlagen, leicht mit Vanille aromatisiert, zum Servieren

 Zubereitung

  1. Sirup zubereiten und abkühlen lassen. Dazu das Wasser mit dem Zucker 5 Minuten kochen, den Zitronensaft dazugeben und noch einmal 3 Minuten kochen lassen. (Abkühlen und später über den heißen Kuchen träufeln.)
  2. Die Eier mit dem Zucker weiß und schaumig aufschlagen, Salz und Zitronenabrieb einschlagen. Das Joghurt einrühren. Öl langsam einfließen lassen. Den Grieß am Schluss langsam unterrühren. In eine flache gebutterte Form geben.
  3. Bei 180 Grad auf der mittleren Schiene bei Heißluft goldbraun backen. Ca. 25 – 30 Minuten.
  4. Die gehackten Haselmüsse und Pistazien dekorativ auf den heißen Kuchen über den Sirup streuen.
  5. Schlagobers steif schlagen, leicht zuckern und mit Vanilleschote aromatisieren. Zum Kuchen reichen.

*Mengenangabe Tasse: auf der Basis eines Mousse au Chocolat-Glases niedrig und weit

Griesskuchen

SKILLS