Linzertorte – oder die Entstehung des Dilemmas

“Als wär’s ein Stück von mir!”

für Wolfgang Händeler

Linzertorte Rezept

Zutaten

  • 200 g Butter
  • 200 g feiner Zucker
  • 200 g geröstete Mandeln gemahlen
  • 140 g Mehl
  • 4 Dotter
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 2 Messerspitzen Zimt gemahlen
  • 1 Prise Piment
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Sternanis
  • Vanillemark
  • abgeriebene Zitronen- und Orangenschale
  • 2 Rippen dunkle Schokolade gerieben
  • 1 Glas Ribisel-, Zwetschken- oder Himbeermarmelade
  • Eidotter zum Bestreichen des Gitters

Zubereitung

Der Teig
Butter und Zucker cremig rühren, Dotter und eine Prise Salz einrühren.
Mandeln, Mehl, Schokolade, Zesten und Gewürze unterrühren. Den Teig kühl stellen.
Die Hälfte des Teiges in die Tortenform drücken und an den Rändern etwas hochziehen.

Fertigstellen
Die Marmelade darauf leeren und die zweite Hälfte des Teiges als Gitter (schmale flache Streifen) darauflegen.
Das Gitter mit Ei bestreichen.

Bei 180 Grad mittelbraun backen. Bis 45 Minuten. Auskühlen lassen und frühestens am nächsten Tag servieren damit die Aromen durchziehen und der Teig saftig wird von der Marmelade.

Hält sich in einer verschlossenen Blech-Dose bis zu zwei Wochen.  – Siehe Dilemma

linzertorte2_Portfolio

“Ein Dilemma (griechisch δί-λημμα ‚zweigliedrige Annahme‘, Plural Dilemmas oder Dilemmata), auch Zwickmühle, bezeichnet eine Situation, die zwei Möglichkeiten der Entscheidung bietet, die beide zu einem unerwünschten Resultat führen. Es wird durch seine Ausweglosigkeit als paradox empfunden. Auch der Zwang zu einer Auswahl zwischen zwei positiven Möglichkeiten kann ein Dilemma sein. Bei drei Möglichkeiten spricht man von einem Trilemma bei mehr als drei Möglichkeiten von einem Polylemma. Die irrige Annahme, sich in einem Dilemma zu befinden, heißt Falsches Dilemma.” (Zitat von der guten alten Wikipedia)